Symposium: Future of childhood


Hintergrund

Von der Architektur bis zur Spiritualität: Was ist für Kinder heutzutage gesund? Wie muss Kindheit auf der Grundlage von aktuellen Forschungsergebnissen gestaltet werden? Was müssen wir heute tun, damit die Erde auch in Zukunft für Kinder und Kindheitskräfte eine gute Heimat sein kann?

Laut Kinderbarometer 2015 leidet jedes 3. deutsche Schulkind unter stressbedingter Erschöpfung. Jedes Zweite klagt, es habe keine Zeit zum Spielen. Im Ärzteblatt 6/2016 erschien wiederholt der Hinweis auf weiter ansteigende Zahlen von Psychopharmakaverordnungen bei Kindern. Das sind ernst zu nehmende Befunde, die deutlich machen, wie sehr Kindheit und Gesundheit in der heutigen Zeit gefährdet sind.

Unser Umgang mit Kindern ist in vielen Bereichen immer noch mehr ein soziokulturelles Erbe aus der Vergangenheit, als ein wirklich aus der Wissenschaft der Kindheit und der Kunst des Umganges mit den Kindern gegriffenes Beziehungsgefüge. In welchen Bereichen sind unsere Schulen, unsere Erziehungssysteme, unsere Kinderkrankenhaus, Kindermedienangebote etc. förderlich für ihre langfristige Gesundheit? Und in welchem Bereich ist unser heutiger Standard regelrecht schädlich? Mit diesen Fragen möchten wir uns mit Experten aus verschiedenen Lebensbereichen im Sinne einer Zukunftswerkstatt für den Umgang mit Kindheit treffen.

Beginnen möchten wir im Rahmen eines konzentrierten PRE-Symposium von Sa. 1.7. bis So. 2.7. 2017 mit einem Austausch derer, die sich zusammen tun möchten, um diese Konferenz* zu organisieren; perspektivisch mit der Idee zukünftiger regelmäßiger Konferenzen, die weite Kreise im integrativ-medizinischen und sozialen Bereichen ziehen sollen. Langfristig können Expertenstatements und Empfehlungen an Politik und Bildungswesen gegeben werden. 

*Eine (3 in 1) Konferenz mit 3-facher Wirksamkeit als
1. Wissenschaftssymposium
2. Gemeinsame Interdisziplinäre Fortbildung für Ärzte, Pädagogen, Therapeuten
3. Öffentlichkeitsarbeit mit regionalem Publikumsvortrag für Eltern und alle interessierten Menschen und ggf. science slam

Alanus Gästehaus

Nächster Termin
Sa. 06.10. & So. 07.10.2018

Bei Interesse anfragen

In Kooperation mit

Eliant
Alliance for childhood 
Universität Tübingen 
Universität Witten-Herdecke 
Alanus-Hochschule 
Gesundheit aktiv 
For WHO: Pascal Rudin 
Janusz-Korczak-Institut 
KINDgerecht Köln  
Vereinigung der Waldorfkindergärten 
Peter Lang  
Kolisko Academy 
Filderklinik
Medizinische Sektion

Wir wollen Wege bahnen,
dass Kinder zu gesunden,
selbstsicheren & kompetenten
Persönlichkeiten werden.